Elektro- und Informationstechnik

Hochschule Anhalt | Master

Standort & Durchführung

Köthen (Anhalt), Präsenz

Start

01.10.2022, Wintersemester

Dauer & Anmeldefrist

6 Semester, 15.09.2022

Credits & Zeitaufwand

120 Credits, 373 Stunden Präsenz, 2818 Stunden Selbststudium

Dozenten

Prof. Dr. Jens Beyer, Prof. Dr. Michael Brutscheck,
Prof. Dr. Ingo Chmielewski, Prof. Dr. Marc Enzmann,
Prof. Dr. Rüdiger Grimm, Prof. Dr. Andreas Heilmann,
Rüdiger H. Klose, Dr. Horst Lewy,
Prof. Dr. Igor Merfert, Prof. Dr. Dietrich Romberg,
Prof. Dr. Jürgen Röper, Prof. Dr. Matthias Schnöll,
Prof. Dr. Eduard Siemens, Dr. Wilfried Voß,
Prof. Dr. Werner Zscheyge

Sprache

Deutsch

Wer den berufsbegleitenden Master Elektro- und Informationstechnik erfolgreich absolviert hat, ist hervorragend ausgebildet für den klassischen Ingenieurberuf.
Während des Studiums vertiefen die Studierenden ihr Fachwissen und lernen weiterführende ingenieurwissenschaftliche Arbeitsmethoden kennen.

Studienschwerpunkte sind unter anderem Kommunikationstechnik, Automatisierungstechnik, die Entwicklung eingebetteter Mikrocontroller-Systeme (Embedded Systems) sowie die Vermittlung von Soft Skills.

Hieraus ergibt sich für das künftige Tätigkeitsfeld der Absolventen eine außerordentliche Vielfalt an Einsatzmöglichkeiten, wie zum Beispiel auf dem Gebiet der Planung, Entwicklung, Projektierung, Fertigung, Prüfung, Qualitätssicherung, Inbetriebnahme und des Vertriebs von elektrischen Baugruppen, Geräten, Maschinen und Anlagen.

Der Studiengang ist inhaltlich modular aufgebaut. Neben den Pflichtmodulen müssen 3 Wahlpflichtmodule absolviert werden. Dabei erlaubt ein sehr breites Angebot eine angemessene Spezialisierung innerhalb der technischen und wissenschaftlichen Teilgebiete der Elektro- und Informationstechnik.

Das Studium wird durch eine Masterarbeit und das dazugehörige Kolloquium abgeschlossen.

Absolventen sind befähigt, Arbeitsaufgaben in ihrem Berufsfeld mit wissenschaftlichen Methoden fachübergreifend zu lösen. Durch projektbezogene Arbeiten trägt das Studium auch zur Förderung der Persönlichkeitsbildung und der Vermittlung sozialer, ökonomischer und arbeitswissenschaftlicher Kompetenzen bei.

Die zusätzlich erworbenen Fähigkeiten ermöglichen Absolventen selbstständig in weiteren Arbeitsfeldern der Elektro- und Informationstechnik tätig zu werden, zum Beispiel in Forschung und Entwicklung.

Der Elektroingenieur gehört zu den klassischen Ingenieurberufen und zeichnet sich durch eine außerordentliche Vielfalt in seinen beruflichen Einsatzmöglichkeiten aus.

Das berufliche Tätigkeitsfeld erstreckt sich auf die Gebiete der Planung, Entwicklung, Projektierung, Fertigung, Prüfung, Qualitätssicherung, Inbetriebnahme und des Vertriebs von elektrischen Baugruppen, Geräten, Maschinen und Anlagen in nahezu allen Bereichen und Branchen der Volkswirtschaft (Elektro- und Elektronikindustrie, Energietechnik, Maschinenbau, Kraftfahrzeugtechnik, Medizintechnik u. a.).

Die Qualifikation für das Studium ist entsprechend des Hochschulgesetzes des Landes Sachsen-Anhalt nachzuweisen. Zulassungsvoraussetzung ist ein qualifizierter Hochschulabschluss in einem der Bachelorstudiengängen Biomedizinische Technik, Elektro- und Informationstechnik, Medientechnik, Fernstudium Elektrotechnik oder vergleichbaren Studiengängen mit einer Regelstudienzeit von mindestens sechs Semestern sowie eine darauf aufbauende qualifizierte berufspraktische Erfahrung von i.d.R. nicht unter einem Jahr. Die Zulassung erfolgt durch ein Feststellungsverfahren auf Basis der aktuellen „Satzung zur Durchführung des Feststellungsverfahrens für Studiengänge mit besonderer Eignungsvoraussetzung“.

Abschlussarbeit

Ja, 25 Credits

Verteidigung

Ja, 5 Credits

Teilnehmer

min. 5

Preis

5700.00 € 950€ pro Semester

5.700,00 €
950€ pro Semester

Typ & Kategorie

Studium, Master

Abschluss

Master of Engineering

Anbieter

Hochschule Anhalt

Kontakt

Informationen zu Fördermöglichkeiten, Bildungsurlaub, Anrechnung und Anerkennung oder Details der Partnerhochschulen finden Sie unter: www.wissenschaftliche-weiterbildung.de

Das Projekt „Wissenschaftliche Weiterbildung für KMU in Sachsen-Anhalt 2021–2022″ wird im Rahmen des Operationellen Programms aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds und des Landes Sachsen-Anhalt gefördert. WIBKO ist Teil dieses Projektes.