Kühlwasser - Wasser in Kühlkreisläufen und Maßnahmen zur Wasserbehandlung

Hochschule Merseburg | Seminar

Standort & Durchführung

Merseburg, Präsenz

Dauer

6 Seminare á 90 Minuten

Sprache

Deutsch

Kühlwasser - Wasser in Kühlkreisläufen und Maßnahmen zur Wasserbehandlung in Kooperation mit der MOL Katalysatortechnik GmbH

Alle energetischen und chemischen Prozesse laufen unter Freisetzung von Wärmeenergie ab. Die Abführung dieser Wärmeenergie ist unumgänglich zur sicheren Aufrechterhaltung der entsprechenden Prozesse. Wasser dient hierbei oftmals als Mittel zum Wärmetransport und zur Wärmeumwandlung in Wasserdampf. Der wirtschaftlich optimale Umgang mit Wasser zu Kühlzwecken erfordert Kenntnisse zur Struktur und dem Aufbau des Wassers in Abhängigkeit von den Konzentrationen der Inhaltsstoffe und den Veränderungen, die infolge der Nutzung in den Kühlkreisläufen im Kühlwasser, aber auch an den Werkstoffoberflächen im Kühlsystem ablaufen können. Neben der Auswahl des Zusatzwassers spielt auch die mögliche wirtschaftliche Nutzung der Abflut eine nicht unerhebliche Rolle.

Gesamtübersicht Inhalte:

  • Struktur des Wassers in Abhängigkeit vom Salzgehalt
  • Bilanzierung des Kühlwassers (Kennzahlen, wie z.B. LSI)
  • Mikrobiologische Vorgänge im Kühlwassersystem (Kennzahlen, wie z.B. Cult-Dip)
  • Korrosive Vorgänge im Kühlwassersystem (Kennzahlen, wie z.B. Korrosionsrate)
  • Kühlwasserbehandlung
  • Die Abflut als nutzbare Energiequelle

Die Weiterbildung umfasst 6 inhaltlich abgeschlossene Seminare, die auch jeweils separat gebucht werden können. Bei Buchung einzelner Seminartermine wird für jeden Termin jeweils ein Entgelt von 100,- € (inkl. Seminarunterlagen) erhoben.

Es bestehen keine Zugangsvoraussetzungen. Die Weiterbildung richtet sich an Unternehmen, die Kühlwasser für ihre Produktion bzw. für Ihre Produktionsprozesse nutzen (nicht Klär-Abwasserreinigung) sowie an weitere Interessierte.

Teilnehmer

keine Angabe

Preis

550.00 €

550,00 €

Typ & Kategorie

Veranstaltung, Seminar

Abschluss

Teilnahmebestätigung

Anbieter

Hochschule Merseburg

Kontakt

Informationen zu Fördermöglichkeiten, Bildungsurlaub, Anrechnung und Anerkennung oder Details der Partnerhochschulen finden Sie unter: www.wissenschaftliche-weiterbildung.de

Das Projekt „Wissenschaftliche Weiterbildung für KMU in Sachsen-Anhalt 2021–2022″ wird im Rahmen des Operationellen Programms aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds und des Landes Sachsen-Anhalt gefördert. WIBKO ist Teil dieses Projektes.