Personal- und Kommunikationsmanagement

Hochschule Anhalt | Einzelmodul

Anbieter

Hochschule Anhalt

Typ & Kategorie

Modul, Einzelmodul

Abschluss

ohne Abschluss

Standort & Durchführungsform

Köthen (Anhalt), Präsenz

Credits

6

Zeitaufwand

15h Präsenz, 135h Heimarbeit

Dozenten

Dr. Stefan Stumpp, Tristan Dornberger

Sprache

Deutsch

Den Studierenden wird in diesem Modul vermittelt, auf Grundlage umfassender Theorie- und Modellkenntnisse Methoden, Instrumente und Prozesse des Personalmanagements für praxisbezogene Problemsituationen zu entwickeln, anzuwenden und hinsichtlich ihrer Eignung zu beurteilen sowie Wirkungszusammenhänge mit anderen Personalmanagementsystemen zur erkennen. Ergänzend erhalten die Studierenden eine allgemeine Einführung in die Medienkommunikation, von den theoretischen Grundlagen bis hin zur Praxis. Abschließend wird den Studierenden vermittelt, sich als Teil eines Kulturkreises wahrnehmen und Berührungsängste und Unsicherheiten, in Bezug auf Begegnungen mit fremden Kulturen, abzubauen.

Das Modul setzt sich wie folgt zusammen:

  • Personalmanagement - Prof. Dr. J. Beyer
  • Medienkommunikation - Dr. S. Stumpp
  • interkulturelle Kommunikation -  T. Dornberger
    • Personalmanagement

      • Grundlagen des Personalmanagements
      • Das Grundmodell des Organizational Behaviors – Verhalten von Menschen in Organisationen
      • Mitarbeiterführung
      • Primäre Personal-Managementsysteme
      • Sekundäre Personal-Managementsysteme
      • Zukünftige Herausforderungen für das Personalmanagement von Unternehmen
        • Medienkommunikation

          • Einführung
          • Analyse
          • Konzeption
          • Umsetzung
          • Kontrolle
            • Interkulturelle Kommunikation

              • Unter Nutzung eines E-Learning-Moduls zum Thema "Interkulturelle Kompetenz" lernen die Teilnehmer die Grundlagen und Theorien der Interkulturellen Kommunikation interaktiv kennen.
              • Ausgehend von dem Begriff Kultur werden kulturelle Unterschiede thematisiert, von der Eigenverortung werden kulturelle Unterschiede wahrnehmbar und im Rückbezug auf das berufliche Erleben thematisiert.
              • Die theoretische Konzeption „Kultur“ usdnd „Raum“ wird auf die Anwendbarkeit hin überprüft.
              • Beschreibung und Interpretation interkultureller Handlungen und Phänomen.
              • Sensibilisierung für kulturelle Praktiken und und Problematiken anhand von Beispielen aus der Berufswelt.

    Personalmanagement

    • Die Studierenden sind in der Lage, auf Grundlage umfassender Theorie-und Modellkenntnisse Methoden, Instrumente und Prozesse des Personalmanagements für praxisbezogene Problemsituationen zu entwickeln, anzuwenden und hinsichtlich ihrer Eignung zu beurteilen sowie Wirkungszusammenhänge mit anderen Personalmanagementsystemen zur erkennen. Fälle / Praxisbeispiele verdeutlichen und vertiefen den erarbeiteten Wissensstand.
    • Darüber hinaus sollen die Fähigkeiten, in übergeordneten Zusammenhängen zu denken, sowie das Verantwortungsbewusstsein für eigenes Handeln gefördert werden. Weiterhin zielt die Veranstaltung auf die Anleitung zum analytischen, strukturierten und problemlösenden Denken (Problemlösungskompetenz) ab.
    • Die Förderung der Fähigkeit zur Erfassung komplexer und disziplinübergreifender Zusammenhänge stellt ein weiteres Ziel der Veranstaltung dar (Interdisziplinarität).
    • Das vermittelte Wissen umfasst neben Theorie- und Methodenkenntnisse auch Fertigkeiten des praktischen Umgangs mit personalbezogenen Aufgabenstellungen und befähigt die Teilnehmer in Führungsfunktionen unternehmensspezifische Lösungsansätze in der Personalführung zu entwickeln, deren Implementierung zu begleiten und anzuwenden.
      • Medienkommunikation

        • Die Studierenden erhalten eine allgemeine Einführung von den theoretischen Grundlagen bis hin zur Praxis der Medienkommunikation.
        • Sie lernen Einsatzbereiche der gegenwärtigen Medienkommunikation kennen, die in der Wirtschaft aktuell eine besondere Rolle spielen.
        • Insbesondere erhalten die Studierenden einen Überblick über kommunikationsorientierte Modelle und Methoden der Medienkommunikation.
        • Die Studierenden sollen lernen, ihre persönlichen Kommunikationsfähigkeiten mit dem Einsatz von Medien systematisch zu verbessern.
          • Interkulturelle Kommunikation

            • Der Studierende kann sich als Teil eines Kulturkreises wahrnehmen und baut in der Begegnung mit fremden Kulturen Berührungsängste und Unsicherheiten ab.
            • Ein professioneller Umgang mit Personen anderer Kulturkreise wird erfahrbar.
            • Sie können sowohl einzeln als auch als Mitglied internationaler Gruppen arbeiten, Projekte effektiv organisieren und durchführen sowie in entsprechende Führungsverantwortung hineinwachsen.
            • Dekonstruktion von Stereotypen und Vorurteilen.
            • Wahrnehmung der eigenen kulturellen Verortung: wer sind „Wir“ und die „Anderen“

      keine Voraussetzungen

      Preis

      360.00 €

      360.00 €

      Kontakt

      Aline Gebauer
      aline.gebauer@hs-anhalt.de

      Informationen zu Fördermöglichkeiten, Bildungsurlaub, Anrechnung und Anerkennung oder Details der Partnerhochschulen finden Sie unter: www.wissenschaftliche-weiterbildung.de

      Das Projekt „Wissenschaftliche Weiterbildung für KMU in Sachsen-Anhalt 2019–2021″ wird im Rahmen des Operationellen Programms aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds und des Landes Sachsen-Anhalt gefördert. WIBKO ist Teil dieses Projektes.