Unternehmensplanspiel

Hochschule Harz | Einzelmodul

Anbieter

Hochschule Harz

Typ & Kategorie

Modul, Einzelmodul

Abschluss

ohne Abschluss

Standort & Durchführungsform

keine Angabe, Präsenz

Credits

5

Zeitaufwand

24h Präsenz, 101h Heimarbeit

Sprache

Deutsch

Die Studierenden übernehmen in Kleingruppen die Rolle der Unternehmensleitung mit dem Ziel, ihr Unternehmen über mehrere Spielperioden erfolgreich im Wettbewerb mit anderen zu führen. Im Mittelpunkt des Unternehmensspiels stehen – auf der Grundlage betriebswirtschaftlicher Analysen und entwickelter Strategien – Entscheidungen in allen betrieblichen Teilbereichen, jedoch mit Schwerpunkten in der Produktion, im Marketing und im Rechnungswesen, wobei sich die betriebswirtschaftlichen Fragestellungen im Zeitablauf mit der konkreten Situation des zu führenden Unternehmens ändern. Im Rahmen dieser Aufgabe erwerben die Studierenden die spezialisierten Fertigkeiten, sich eigenständig in eine komplexe betriebswirtschaftliche Situation einzuarbeiten sowie ihr betriebswirtschaftliches Wissen als auch ihre Managementfähigkeiten zur zielorientierten Führung eines (simulierten) Unternehmens im Wettbewerb zu anderen Unter-nehmen ganzheitlich einzusetzen. Sie lernen im Team, komplexe betriebliche Situationen zu analysieren, die Schnittstellen zwischen verschiedenen Entscheidungsfeldern zu beherrschen, betriebswirtschaftliche Methoden auf strategischer bis operativer Ebene anzuwenden, computergestützte Instrumente zur Entscheidungs-vorbereitung zu gestalten, zu realisieren und/oder anzuwenden sowie erzielte Ergebnisse zu präsentieren. Ihnen wird zudem ein kritisches Bewusstsein für die Vielfalt unternehmerischer Aufgabenstellungen und der Zusammenhänge zwischen ihnen sowie die potentiellen Auswirkungen einzelner Entscheidungen auf die Unternehmensergebnisse vermittelt. Schließlich wird die Kompetenz zur Übernahme von Verantwortung für erzielte Ergebnisse gefördert.

Grundlagen der Betriebswirtschaftslehre, des internen Rechnungswesens und des Managements

Kontakt

Sanja Schlicht
sschlicht@hs-harz.de

Informationen zu Fördermöglichkeiten, Bildungsurlaub, Anrechnung und Anerkennung oder Details der Partnerhochschulen finden Sie unter: www.wissenschaftliche-weiterbildung.de

Das Projekt „Wissenschaftliche Weiterbildung für KMU in Sachsen-Anhalt 2019–2021″ wird im Rahmen des Operationellen Programms aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds und des Landes Sachsen-Anhalt gefördert. WIBKO ist Teil dieses Projektes.