Spezifische Themen der Sexualberatung, Teil 1

Hochschule Merseburg | Einzelmodul

Anbieter

Hochschule Merseburg

Typ & Kategorie

Modul, Einzelmodul

Abschluss

Teilnahmebestätigung

Standort & Durchführungsform

Merseburg, Präsenz

Start

auf Anfrage

Dauer

14 Tage

Credits

10

Sprache

Deutsch

In diesem Modul entwickeln Sie ein Verständnis für Menschen mit einer Behinderung, indem Sie mit den unterschiedlichen Behinderungsarten vertraut gemacht werden. Ausgehend von diesem Wissen lernen Sie Frauen und Männer mit einer Behinderung sexualberaterisch zu begleiten. Sie setzen sich mit sexualisierter Gewalt auseinander und lernen, wie Sie Frauen und Männer in ihren Stärken nach dem salutogenetischen Ansatz (Antonovsky) sexualberaterisch begleiten können. Sie vertiefen Ihre Auseinandersetzung mit Körperwahrnehmung und formulieren Ihre Erkenntnisse für die sexualberaterische Tätigkeit. Sie befassen sich mit der Komplexität von Problemen der Geschlechtsidentität und deren Behandlung. Sie lernen, wie Sie Menschen in einer schwulen oder lesbischen Beziehung sowie transsexuelle und transidente Personen in der Sexualberatung begleiten können. In der Fallsupervision reflektieren Sie Ihre Behandlungsansätze der Fallstudie.

Fachkräfte aus dem sozialen, psychotherapeutischen, medizinischen und pädagogischen Bereich mit: - einem ersten abgeschlossenen Hochschulstudium in einem humanwissenschaftlichen Studiengang, wie Soziale Arbeit, Sozialpädagogik, Pädagogik, Lehramt, Psychologie, Medizin oder verwandten Studiengängen.

Kontakt

Andreas Kröner
andreas.kroener@hs-merseburg.de

Informationen zu Fördermöglichkeiten, Bildungsurlaub, Anrechnung und Anerkennung oder Details der Partnerhochschulen finden Sie unter: www.wissenschaftliche-weiterbildung.de

Das Projekt „Wissenschaftliche Weiterbildung für KMU in Sachsen-Anhalt 2019–2021″ wird im Rahmen des Operationellen Programms aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds und des Landes Sachsen-Anhalt gefördert. WIBKO ist Teil dieses Projektes.