Korruptions-, Betrugs- und Geldwäschebekämpfung im internationalen Rechtsverkehr

Martin-Luther-Universität Halle Wittenberg | Einzelmodul

Anbieter

Martin-Luther-Universität Halle Wittenberg

Typ & Kategorie

Modul, Einzelmodul

Abschluss

Teilnahmebestätigung

Standort & Durchführungsform

Halle (Saale), Online & Präsenz

Start

Sommersemester

Dauer

1 Semester

Credits

5

Zeitaufwand

26h Präsenz, 124h Heimarbeit

Dozenten

Dr. Marcus Bergmann

Sprache

Deutsch

Die internationalen Verflechtungen der Wirtschaftsmärkte mit ihren zunehmenden grenzüberschreitenden Geschäften haben vielfältige Auswirkungen auf Strafverfahren. Mittels des Moduls „Korruptions-, Betrugs- und Geldwäschebekämpfung im internationalen Rechtsverkehr“ erhalten Sie einen Überblick für die rechtlichen und tatsächlichen Rahmenbedingungen von nationaler, supranationaler und internationaler Wirtschaftskriminalität und deren Bekämpfung. Hierfür werden die Antikorruptionsregime des deutschen, amerikanischen und britischen Rechts, die internationalen Antikorruptionsregime sowie ihre Sanktionsmöglichkeiten vorgestellt. Anschließend stehen die internationalen Abkommen, beispielsweise OECD und UN sowie die wichtigsten nationalen sowie internationalen Rechtstexte in den Bereichen der Korruptionsbekämpfung, Betrugsbekämpfung und Geldwäschebekämpfung im Fokus. Darüber hinaus werden die an der Bekämpfung der Wirtschaftskriminalität beteiligten staatlichen Akteure und internationalen Organisationen vorgestellt. Dabei erfolgt stets eine praxisnahe Veranschaulichung der rechtswidrigen Praktiken und deren Aufdeckung sowie der Präventionsmaßnahmen. Durch erfolgreiche Teilnahme am Modul entwickeln Sie folglich eine problem- und praxisorientierte Handlungskompetenz im Hinblick auf die Übernahme verantwortungsvoller Führungs- und Fachaufgaben in ihrem Arbeitsumfeld.

Die 26 Präsenzstunden verteilen sich auf zwei Wochenenden pro Semester (Fr/Sa) an der MLU in Halle.

keine (bei Modulbuchung)

Preis

1350.00 € pro Modul

1350.00 €

Kontakt

Carsten Hummel
carsten.hummel@wiwi.uni-halle.de

Informationen zu Fördermöglichkeiten, Bildungsurlaub, Anrechnung und Anerkennung oder Details der Partnerhochschulen finden Sie unter: www.wissenschaftliche-weiterbildung.de

Das Projekt „Wissenschaftliche Weiterbildung für KMU in Sachsen-Anhalt 2019–2021″ wird im Rahmen des Operationellen Programms aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds und des Landes Sachsen-Anhalt gefördert. WIBKO ist Teil dieses Projektes.