Internationales Transport- und Versicherungsrecht

Martin-Luther-Universität Halle Wittenberg | Einzelmodul

Anbieter

Martin-Luther-Universität Halle Wittenberg

Typ & Kategorie

Modul, Einzelmodul

Abschluss

Teilnahmebestätigung

Standort & Durchführungsform

Halle (Saale), Online & Präsenz

Start

Wintersemester

Dauer

1 Semester

Credits

5

Zeitaufwand

26h Präsenz, 124h Heimarbeit

Dozenten

Eva-Maria Braje

Sprache

Deutsch

Der internationale Güterverkehr ist Grundbestandteil wie auch zugleich der Ursprung der globalisierten Welt. Um in einer stetig ansteigenden Konkurrenzsituation Marktanteile zu gewinnen und zu halten, sind daher effiziente und verlässliche Logistikstrukturen unerlässlich. Nach einer erfolgreichen Teilnahme am Modul „Internationales Transport- und Versicherungsrecht“ können Sie aufgrund der erworbenen Kenntnisse im Transport- und Transportversicherungsrecht mögliche Rechtsprobleme in diesem Bereich frühzeitig erkennen und wirtschaftlich angemessen im Interesse des Unternehmens lösen. Sie werden außerdem in der Lage sein, mögliche Risiken und Haftungslücken schnell aufzudecken und entsprechende Gegenmaßnahmen zu treffen. Sichergestellt wird dies durch die Vermittlung der entscheidenden nationalen und internationalen Regelungen des Transportrechts (Handelsgesetzbuch nebst Kollisionsregeln, CMR, CIM, MÜ, Haagener Regeln und Visby Protokoll), des Transportprivatrechts, des internationalen Prozessrechts im Transportwesen und des Transportversicherungsrechts. Überdies werden Sie über die Besonderheiten der Prozessführung und die einzelnen Transportformen aufgeklärt.

Die 26 Präsenzstunden verteilen sich auf zwei Wochenenden pro Semester (Fr/Sa) an der MLU in Halle.

keine (bei Modulbuchung)

Preis

1350.00 € pro Modul

1350.00 €

Kontakt

Carsten Hummel
carsten.hummel@wiwi.uni-halle.de

Informationen zu Fördermöglichkeiten, Bildungsurlaub, Anrechnung und Anerkennung oder Details der Partnerhochschulen finden Sie unter: www.wissenschaftliche-weiterbildung.de

Das Projekt „Wissenschaftliche Weiterbildung für KMU in Sachsen-Anhalt 2019–2021″ wird im Rahmen des Operationellen Programms aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds und des Landes Sachsen-Anhalt gefördert. WIBKO ist Teil dieses Projektes.