Rechtsfragen im Führungsprozess

Hochschule Anhalt | Einzelmodul

Standort & Durchführung

Köthen (Anhalt), Präsenz

Credits & Zeitaufwand

6 Credits, 24 Stunden Präsenz, 126 Stunden Selbststudium

Dozenten

Prof. Dr. Sebastian Volkmann

Sprache

Deutsch

Für Führungskräfte, insbesondere in kleinen und mittelständischen Unternehmen, ist es unumgänglich mit rechtlichen Fragestellungen konfrontiert zu werden. Egal ob spezielle Vertragstypen, allgemeine Geschäftsbedingungen, arbeitsrechtliche Problemstellungen oder Fragen bzgl. der Unternehmerhaftung, Führungskräfte werden ständig mit Gesetzen, Verordnungen oder Richtlinien konfrontiert und haben sich mit diesen auseinanderzusetzen. In diesem Modul werden zunächst das Zustandekommen, die Erfüllung, sowie die Rückabwicklung von Verträgen dargestellt. Des Weiteren erfolgt eine Darstellung der wichtigsten Vertragstypen, eine Einführung in das System der AGB’s und der Unternehmerhaftung.

Inhalt

  • Allgemeiner Teil des BGB: Rechtsfähigkeit/Rechtssubjekte, Rechtsobjekte, das Rechtsgeschäft, die Willenserklärung, der Vertrag, fehlerhafte Rechtsgeschäfte, Stellvertretung, Verjährung/Fristen
  • Schuldrecht Allgemeiner und besonderer Teil: Begriff und Arten von Schuldverhältnissen, Inhalt von Schuldverhältnissen, Erlöschen von Schuldverhältnissen, Leistungsstörungen, Allgemeine Geschäftsbedingungen, Veräußerungsverträge, Verträge über Tätigkeiten, Gebrauchs-überlassungsverträge, Sonstige Vertragsarten, Bereicherungsrecht, Unerlaubte Handlung und Schadensersatz
  • Grundzüge des Sachenrechts
  • Individualarbeitsrecht: Begründung und Inhalt von Arbeitsverhältnissen, Leistungsstörungen, Beendigung von Arbeitsverhältnissen
  • Kollektivarbeitsrecht: Grundlagen des Betriebsverfassungsrechts,Beteiligungsrechte des Betriebsrates, Grundzüge des Tarifrechts

Die Teilnehmer absolvieren eine juristische Grundlagenausbildung, die sie befähigen soll, rechtliche Fragestellungen in Führungsprozessen zu identifizieren und zu bewerten. Schwerpunkte des Kurses sind das Private Wirtschaftsrecht und das Arbeitsrecht.

Die Teilnehmer sollen:

  • Kenntnisse erlangen für die Lösung juristischer Standardprobleme in der betrieblichen Praxis auf den Gebieten des Vertragsrechts und des Arbeitsrechts,
  • Grundverständnis erlangen für juristische Problemlagen, in denen eine Rechtsberatung von außen erforderlich wird.

Zugelassen zum Studium sind grundsätzlich alle BewerberInnen mit Hochschulzugangsberechtigung entsprechend dem Hochschulgesetz des Landes Sachsen - Anhalt. Weiterhin werden Personen mit einschlägiger Berufserfahrung und praxisnahen Fertigkeiten und Kenntnissen von mindestens zwei Jahren zum Studium zugelassen.

Teilnehmer

min. 5

Preis

360.00 €

360,00 €

Typ & Kategorie

Modul, Einzelmodul

Abschluss

Teilnahmebestätigung

Anbieter

Hochschule Anhalt

Kontakt

Informationen zu Fördermöglichkeiten, Bildungsurlaub, Anrechnung und Anerkennung oder Details der Partnerhochschulen finden Sie unter: www.wissenschaftliche-weiterbildung.de

Das Projekt „Wissenschaftliche Weiterbildung für KMU in Sachsen-Anhalt 2021–2022″ wird im Rahmen des Operationellen Programms aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds und des Landes Sachsen-Anhalt gefördert. WIBKO ist Teil dieses Projektes.